Einfluss des TS-Gehalts

Forschungsprojekt mit der Fachhochschule Münster

Einfluss des TS-Gehalts im Feststoff von Schweinegülle auf den Abscheidegrad von stickstoff und Phospohor sowei auf die Methangasproduktion bei Einsatz des Klass Wendelfilter

In diesem Forschungsprojekt wurde der Klass Wendelfilter auf den Einsatzzweck zur Separation von Wirtschaftsdünger und die Tennung von Gärresten getestet. Hauptaugenmerk lag dabei auf der Flächenentlastung durch einen hohen Abscheidegrad an Nährstoffen, wie.z.B. Phosphor und der erreichbare Biogasertrag aus separierter Schweinegülle. Zu diesem Zweck wurde eine umfassende Untersuchungsreihe mit wissenschaftlicher Begleitung durchgeführt. Hierbei wurde zunächste auf einen landwirtschaftlichen Schweinemastbetrieb Wirtschaftsdünger mit unterschiedlichen Einstellungen separiert, mit dem Ziel einer maximalen Phosphorabstrennung. Darüber hinaus wurden Gärversuche durchgeführt, die den möglichen Biogasertrag der separierten Phasen ermitteln und im Vergleich zur Rohgülle dasrtellen.

Ergebnisse

  • Es konnte eine Einstellung gefunden werden, die erfolgsversprechende Nährstoffabscheideraten lieferten
  • Es konnte gezeigt werden, dass hohe Trockenmassegehalte in der festen Phase nur bedingt sinnvoll sind, da mit dem Trockenmassegehalt auch der Stromverbrauch steigt, während der Durchsatz sinkt. Ebenso sinken die Abscheidegrade für die Nährstoffe Phosphor, Kalium und Stickstoff. Durch eine Optimumskurve können sinnvolle und optimale Einstellungen den Einsatz der festen Phase in der Biogasanlage gefunden werden
  • Es können 7 bis 3 Teile separierter Schweinegülle einen Teil Silomais ersetzen
  • Der Vorteil des Klass Wendelfilter liegt in der Flexibilität und der damit verbundenen guten Anpassbarkeit auf das zu separierende Substrat. Zudem liefert der Klass Wendelfilter beeindurckende Kennwerte für den Durchsatz und den Stromverbrauch

Verwendete Produkte